1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...

Augenformen

Beschreibung verschiedener Augenformen und deren Korrektur

 

Mandelfoermiges-Auge

Die Betonung der Augen durch Lidschatten von hell bis dunkel bei einer optimalen Augenform:

1.) sehr hell  2.) hell  3.) dunkel   4.) sehr dunkel

Das mandelförmige Auge

IDEALFORM – Der Abstand der Augen sollte so groß sein, daß ein Auge dazwischen passt.
Der äußere Augenwinkel liegt etwas höher als der Innere. Keine Korrektur notwendig nur Betonung.

 

auseinanderstehend-Auge

Weit auseinander stehende Augen:

Die Augenbrauen dürfen etwas nach innengestrichelt werden. Von der Nasenwurzel aus bis zur gestrichelten Linie dunkleren Lidschatten auftragen.

 

Eng-Auge

Eng stehende Augen

Brauen evtl. vorne etwas wegzupfen. Von der Nasenwurzel bis zur gestrichelten Linie hellen Lidschatten auftragen.

 

Schlupflid

Das Schlupflid

Kleinen, hellen Streifen Lidschatten unter die Augenbraue geben. Auf die gestrichelte Fläche dunkle Farbe geben. Bei geöffnetem Auge schminken!

 

vorstehendes-Auge

Das vorstehende Auge

Auf dem Liddeckel dunkle, matte Farben auftragen. Innen dunkler Kajal.

 

teifliegendes-Auge

Das tiefliegende Auge

Liddeckel hell schminken, über die Pupille Highlighter (Glanz) auftragen. Weißer Kajal aufs Treppchen geben und für die untere Umrandung irisierende Kajalstifte benutzen.

 

abfallendes-Auge

Das abfallende Auge

Umrandetes Feld dunkler schattieren. Umrandung auf dem Unterlid auftragen und im äußeren Augenwinkel nach oben ziehen.

 

aufsteigendes-Auge

Das aufsteigende Auge

Kann wie das Ideal-Auge betont werden. Evtl. auf dem Unterlid eine gerade verlaufende Umrandung ziehen.

 

rundes-Auge
Das runde Auge:
Auf dem äußeren Teil der Augenlider dunklen Lidschatten auftragen. Ins Auge evtl. schwarzen Kajal. Augenbrauen sollten nicht zu rund sein.

 

Schreibe einen Kommentar